English | Français | Italiano | Downloads | Kontakt
 
 

Wer Wind "ernten" möchte, muss wissen, wovon er spricht


28 Jahre geballte Erfahrung in der Windenergienutzung

Kaum eine andere Technik hat in den vergangenen Jahren ähnliche Fortschritte gemacht wie die Windenergienutzung. Nordex ist einer der Väter dieses Prozesses. Schließlich haben wir seit 1985 mit der Entwicklung immer größerer und damit wirtschaftlicherer Anlagen Maßstäbe gesetzt. Langjähriges Windenergie-Know-how, systematisches Engineering und kundenorientierte Produktentwicklung sind in jede unserer über 5.500 Windenergieanlagen eingeflossen.

 

Mit unserer Produktfamilie bieten wir ausgereifte, zukunftsweisende Windenergieanlagen für alle geographischen Regionen, seien es Binnen- oder Küsten-, Starkwind- oder Schwachwindgebiete. Und unsere Versionen für Wüstenklima und Dauerfrostgebiete (Hot-Climate- und Cold-Climate-Versionen) beweisen täglich ihren Einsatz auch in Extremregionen.

 

Engineering-Know-how

Bei der Produkteinführung legen wir Wert auf Sicherheit. Unsere Philosophie lautet, technische Veränderungen nicht im laufenden Betrieb durchzuführen.

 

Heute weisen wir im Marktsegment der  90-, 100- und 117-Meter-Rotoren die umfangreichste Erfahrung auf. Bei Maschinenkomponenten, ihren Modifikationen und den neuen Lösungsansätzen, die wir in unseren Anlagen verwirklichen, führen wir bei Nordex eine FMEA - Failure Modes & Effects Analysis - durch: In Was-Ist-Wenn-Szenarien wird Komponente für Komponente auf ihr Verhalten in Ausnahmezuständen hin untersucht, zum Beispiel, wenn die Spannung in der Anlage zusammenbricht. Die möglichen Fehler und ihre Auswirkungen werden untersucht und bewertet.

 

Das führt zur Verbesserung der Qualität, der Sicherheit und Zuverlässigkeit der Maßnahmen noch vor ihrem Einsatz in den Anlagen im Feld. Nach der Sicherheitsanalyse und Simulation unter Laborbedingungen werden die neuen Lösungen zunächst an Prototypen und an Anlagen in Testfeldern umgesetzt. Diese schrittweise Umsetzung geschieht bei allen Änderungen und erhöht gleichzeitig die Verfügbarkeit der Anlagen. Erst wenn sich die neuen Lösungen auch hier bewährt haben, gehen sie in Serie.

 

Umfassendes Dienstleistungsangebot

Durch die weltweiten Erfahrungen bei der technischen Planung von Windparksystemen bieten wir auch die Errichtung von Turnkey-Windparks inklusive Netzanschluss. Im Rahmen des Micrositings unterstützen wir unsere Kunden umfangreich und individuell bei der Bestimmung der geeigneten Windenergieanlage und ihrer genauen Position innerhalb des Windparks.

 

Schlüsselkomponenten in Eigenfertigung

Rotorblätter und die Steuerungs- und Visualisierungssoftware Nordex Control sind die Schlüsselkomponenten von Windenergieanlagen. Die Rotorblätter beeinflussen maßgeblich das Leistungspotenzial der Anlage, Nordex Control steuert und regelt die Windturbine, damit ein maximaler Windertrag eingefangen wird. Seit Ende 1999 produzieren wir eigene Rotorblätter, ausschließlich für die Anlagen der Megawattklasse. In unserer 2001 errichteten Fertigungshalle in Rostock stellen wir nach Verfahren aus dem Flugzeugbau heute auf 12.000 Quadratmetern einen Teil unseres Eigenbedarfs an Rotorblättern her. Weitere Flügel beziehen wir von renommierten Partnern.

 

Um potenzielle Programmierungsfehler im Automatisierungssystem Nordex Control 2 noch vor dem Einsatz in der Anlage im Feld festzustellen und zu beseitigen, setzen wir auf Echtzeitsimulationen. Mit ihnen werden Nordex Control 2 und das Verhalten einer Windenergieanlage unter realen Bedingungen im Labor getestet. Die Steuerungssoftware Nordex Control 2 setzt Nordex insbesondere in den Multimegawattanlagen Nordex N90, N100 und N117 ein. Heute sind alle Turbinen dieses Typs mit dem neuen, qualitätsgeprüften System ausgestattet. Zudem ist es Nordex damit gelungen, eine auditfähige Softwareentwicklung von Automatisierungssystemen für Windkraftwerke einzuführen.

 

Nordex-Qualität

Nordex ist für die Planung, Lieferung, Errichtung und Inbetriebnahme aller elektro- und automatisierungstechnischen Systeme sowie für die Infrastrukturmaßnahmen für Windenergieanlagen und Windparks DIN-ISO-9001-zertifiziert. Das Nordex-Qualitätsmanagement fußt auf drei Säulen: Zu Beginn steht die Qualitätsüberprüfung aller Komponenten und Zukaufteile, die wir über Lieferanten beziehen. Die zweite Säule umfasst die Sicherstellung der Qualität im gesamten Produktionsprozess der Turbinen, von der Herstellung bis hin zum Service. Die dritte Säule besteht in der Rückmeldung qualitätssteigernder Maßnahmen für die Produktion und die Komponenten im Rahmen eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses.

 

Service

Rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche, überwachen wir die Verfügbarkeit jeder einzelnen Windenergieanlage. Unsere Servicemitarbeiter in den regionalen Support-Zentren sichern einen schnellen und zeitnahen Service vor Ort - für einen reibungslosen Betrieb der Anlagen.

 

Auf dem Gelände unserer europäischen Fertigung in Rostock unterhalten wir das zentrale Nordex-Ersatzteillager. Von hier aus versorgt Nordex alle Servicestützpunkte in der ganzen Welt mit notwendigen Teilen. Material für sämtliche Anlagengenerationen und –typen wird hier bevorratet. Das zentrale Ersatzteillager ist an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Vorhandene Ware, die bis 17 Uhr bei uns geordert wird, verlässt noch am gleichen Tag das Lager. Innerhalb Deutschlands erfolgt die Lieferung bis zum nächsten Morgen um 9 Uhr auf den Windpark - europaweit, je nach Bestimmungsort, innerhalb von 24 Stunden.

 

Auf der Grundlage einer zuverlässigkeitsorientierten Instandhaltung gewährleistet Nordex eine Verfügbarkeit auf Windparks. Nordex-Kunden können sich diese Leistung mit den Premium- und Extended-Service-Paketen mit einer Laufzeit von bis zu zwölf Jahren sichern. Möglich wird dies durch die enge Verzahnung einer kontinuierlichen Schulung der Nordex-Servicemitarbeiter, eines durchgängigen Informationssystems sowie des Vollwartungskonzepts mit zustandsorientierter Instandhaltung.

 


 
© 2013 Nordex SE, Hamburg - Germany                     Sitemap | Impressum