English | Français | Downloads | Kontakt
 
 
04.08.2006, Pressemitteilung

Erstmals Beton-Stahl-Hybridturm für Nordex N90/2500

Hamburg, den 4. August 2006. Für Nabenhöhen mit 120 Meter bietet Nordex die speziell für Binnenstandorte entwickelte N90/2500 (LS) jetzt auch auf Beton-Stahl-Hybridtürmen an. Bisher setzte der Hersteller bei Türmen ausschließlich auf das Material Stahl. „Aufgrund stark gestiegener Stahlpreise ist Beton heute eine vergleichsweise günstige Variante, die Herstellungskosten von Türmen im Griff zu halten. Deshalb hat Nordex einen Beton-Stahl-Hybridturm für seine N90/2500 Turbine entwickelt“ sagt Dr. Alexander Jakubowski, verantwortlich für die Turmentwicklung bei Nordex. Berechnungen haben ergeben, dass eine Hybrid-Lösung gegenüber Stahlrohrtürmen, Beton- oder Fachwerktürmen bei Multimegawattanlagen mit großen Nabenhöhen deutlich im Preisvorteil liegen – ein Plus auch für den Kunden.

 

Der von Nordex entwickelte 120-Meter-Hybridturm besteht aus einem ca. 60 Meter hohen Betonrohr, das in Ortbetonbauweise auf dem Anlagenfundament errichtet und dann vorgespannt wird. Es trägt drei Turmsektionen der modularen Turmbaureihe mit einer Gesamtlänge von ebenfalls ca. 60 Meter. Da die Betonröhre variabel gefertigt werden kann, können zukünftig auch beliebige Nabenhöhen zwischen 100 und 120 Meter flexibel bedient und so die optimale Anlagenhöhe entsprechend den Standortbedingungen gewählt werden.

Auch logistisch hat die Hybrid-Turmvariante Vorteile, da Höhenbegrenzungen auf Transportwegen keine Rolle spielen. Bei Turmhöhen ab 100 Meter wächst bei Stahlrohrtürmen der Durchmesser der untersten Rohrsektion deutlich über vier Meter an und überschreitet so die zulässige Gesamthöhe auf einem Tieflader.

 

Wie beim Stahlrohrturm befindet sich im Turmfußbereich die Eingangstür für den Zugang zur Anlage. Im Turmfuß sind auch der Transformator und weitere elektrische Hauptkomponenten untergebracht. Das Betonrohr ersetzt mehrere Rohrsektionen eines Stahlrohrturmes, wodurch wartungspflichtige geschraubte Montagestöße und Plattformen entfallen.

 

Mit Installationen auf Stahlrohr- sowie auf Fachwerktürmen und jetzt auch auf 120 Meter Beton-Stahl-Hybridtürmen bietet Nordex leistungsstarke Windenergieanlagen, die vor allem hinsichtlich der für einen wirtschaftlichen Betrieb der Turbinen zunehmenden Nabenhöhe im Binnenland den heutigen Anforderungen von Windparkbetreibern besonders gerecht werden.

 


Ansprechpartner: Ralf Peters Felix Losada
Bereich: Public Relations /Investor Relations Public Relations / Marketing
Tel.: ++49 - 40 - 300 30 -1000 ++49 - 40 - 300 30 -1000
Fax: ++49 - 40 - 300 30 -1101 ++49 - 40 - 300 30 -1101
E-Mail: rpeters(at)nordex-online.com flosada(at)nordex-online.com

 
© 2019 Nordex SE, Hamburg - Germany                     Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung