English | Français | Italiano | Downloads | Kontakt
 
 

N131/3300 (3,3 Megawatt)


Die N131/3300 ist gezielt auf niedrige Windgeschwindigkeiten ausgelegt und hat mit 3,3 MW eine um 10 Prozent höhere Nennleistung als die N131/3000. Trotz dieser Leistungssteigerung liegen die Schallemissionswerte bei Nennleistung bei maximal 104,5 dB (A).

Die N131/3300 ist auf einem Hybridturm mit einer Nabenhöhe von 134 Metern und einem Hybridturm mit einer Nabenhöhe von 164 Metern erhältlich.

Die N131/3000 basiert auf dem bewährten Maschinenbaukonzept der Generation Delta. Bei der Anlage profitieren Nordex-Kunden erneut von unserem über 13 Jahre erworbenen Know-how im Multi-Megawatt-Bereich.


Downloads
› Plattformbroschüre Delta Generation

Kurzbeschreibung


Gesteigerte Nennleistung – höhere Erträge

Die N131/3300 hat mit einer Nennleistung von 3,3 MW eine um 10 Prozent höhere Kapazität als das N131/3000 Modell. Damit ist sie unsere leistungsstärkste Schwachwindanlage.

 

Bewährtes Rotorblatt Design – größerer Rotor

Für die N131/3300 nutzt Nordex das im eigenen Hause entwickelte Rotorblatt NR65,5. Die überstrichene Fläche beträgt 13.478 Quadratmeter.

 

Optimierte Nabenhöhen
Die Nabenhöhen von 134 m und 164 m für Schwachwindstandorte stehen für weitere Ertragszuwächse.

Geringe Schallleistung
Trotz der deutlichen Leistungssteigerung liegen die gewährleisteten Schallemissionswerte bei maximal 104,5 dB (A). Um den Betrieb an besonders schall-kritischen Standorten zu ermöglichen, bietet Nordex vielfältige schalloptimierte Betriebsweisen. Dank der verbesserten Sector-Cut-out-Modi wird gleichwohl der optimale Ertrag erzielt.

Bewährtes Triebstrang-Konzept
Das Triebstrangkonzept beruht auf der bewährten, aufgelösten Bauweise mit 3-Punkt-Lagerung. Die optimierte Triebstranggeometrie reduziert die auf die einzelnen Komponenten einwirkenden Kräfte und entlastet so verstärkt die robuste Rotorlagerung.

Wirtschaftliches elektrisches System

Wie bereits die ersten Anlagen der Nordex Multi-Megawatt-Plattform ist die N131/3300 mit einem doppelt-gespeisten Asynchron-Generator und einem Teilumrichter ausgestattet. Dieses System zeichnet sich durch überlegene Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit aus.

Steuerung aus eigenem Haus
Über 4.000 Nordex-Turbinen wurden bereits mit dem bewährten Steuerungs-System Nordex Control™ aus eigenem Haus ausgestattet. Es übernimmt die Steuerung, Regelung und Überwachung der Anlagen. Der permanente, geschützte Zugriff der Turbinen- und Windparkdaten vor Ort oder aus der Ferne ist browser-basiert, interaktiv und sicher. Modular aufgebaut und mit standardisierten Schnittstellen lässt sich Nordex Control™ flexibel auf die SCADA-Anforderungen des Kunden zuschneiden.

Gewohnte Netzkompatibilität
Die N131/3300 erfüllt die Netzanforderungen des deutschen Marktes. Eine der anspruchsvollsten Netzanschlussrichtlinien Europas ist die deutsche Systemdienstleistungsverordnung (SDLWindV). Durch ihre Fault-Ride-Through-Fähigkeit überbrücken die Turbinen mühelos Spannungseinbrüche und entsprechen unter anderem damit allen Anforderungen für den Systemdienstleistungsbonus (SDL-Bonus). Zudem ermöglicht das Nordex-Windfarm-Management-System dem Netzbetreiber, die Wirk- und Blindleistung des Windparks im Netz direkt zu steuern.

Erweiterter Standard-Betriebsbereich
Die Anlage kann an Standorten mit Durchschnittstemperaturen im Normalklimabereich, selbst bei Temperaturen von bis zu -20 Grad Celsius, weiter betrieben werden – ein Plus für den Jahresenergieertrag an Ihrem Standort.

 

Sicherer und geräumiger Arbeitsplatz
Das Maschinenhaus ist ein besonders sicherer und geräumiger Arbeitsplatz mit erweiterten Flucht- und Rettungswegen. So werden wartungsbedingte Stillstandszeiten verkürzt:

  • Gut zugängliche Systeme zur Wartung
  • Bordkran zum Tausch von Komponenten <=1to
  • Schneller und Wetter-geschützter Zugang zur Nabe dank vollständiger Einhausung der Rotornabe

 
© 2013 Nordex SE, Hamburg - Germany                     Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung